Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Künstlerische Tätigkeiten

Neben meiner Tätigkeit als freie Künstlerin (Solistin in Konzerten, musikalische Gottesdienste, Hochzeiten, Moderation, Imrpospielerin, Soloprogramme, Regie u.a.) arbeite ich seit etwa 10 Jahren in Ensembles, die ich mitbegründet habe und wo wir konzeptionell und künstlerisch das umsetzen können, was uns am Herzen liegt, was wir besonders gut können, was wir lieben und was wir für künstlerisch interessant empfinden. Dies sind:

seit 2017               

Die OPERAteurinnen – Duo klassischer Gesang mit besonderem Konzept mit der Sopranistin Kirsten Schierbaum zusammen (Pianistin: Katerina Dolke / Susanne Klar)

seit 2014               

restrisiko Improvisatonstheater e.V. Wiesbaden – Auftritte mit verschiedenen Improvisationstheater-Formaten im Raum Wiesbaden/Mainz, Limburg/Diez, Wroclaw (Polen) und Tunbridge Wells (Kent, Großbritanien)

seit 2010               

Die Prachtigallen – Duo MusikTheater und mehr... Bühnen- und Konzertprogramme (Einfach Sein seit 2016, Stille Zeit seit 2014,) Gefühlsduseleien seit 2011, Gefühlsduseleien unterm Tannenbaum seit 2010) mit der Schauspielerin und Sängerin Natascha Cham zusammen (Pianistin: Edith Bechstein / Min Uhlig)

2004 - 2018          

Leitung des inklusiven Schauspielensembles „Die Zwiebelfische (Konzeption, Buch, Regie und theaterpädagogische Leitung). Ich habe mit diesem Ensemble 4 Theater-Film-Produktionen realisiert (Wahnsinnig genial 2013/14, Es grünt so grün 2009-11, Don Quichotte feiert Geburtstag 2006/07, Der Westerwälder Landbote 2004/05), 4 Weihnachtsstücke (Die ‚all-inklusiv‘-Adventscollage 2015/16, Türchentage 2013/ 14,  Schneegestöber 2011, Hans und Helga in New York 2009/10) und eine Theater-Kunst-Musik-Collage (Sommererwachen-SpielKUNSTspiele 2013). Die Produktionen „Wahnsinnig genial“ und „Es grünt so grün“ wurden jeweils zum überregionalen Theaterfestival „Inclusiv“ nach Essen eingeladen. „Es grünt so grün“ wurde als ein best-practice-Beispiel ausgewählt und beim Markt der Möglichkeiten auf der Bundestagung 2011 des Bundesverbands Theaterpädagogik (BuT) von mir vorgestellt.

Zuvor war ich viele Jahre als Schauspielerin, Sängerin und Musicaldarstellerin an freien und städtischen Bühne engagiert (Westfälische Kammerspiele Paderborn, Schlossfestspiele Neersen, Cocomico Theater Köln, Theater Alles Gute Köln, Musiktheater Werkschutz Köln, Bühne 02 Meerbusch, Companie Contraire Bonn u.a.). In diesen Jahren habe ich Haupt- und Ensemblerollen gespielt und war als Regisseurin und Choreographin engagiert (hier ein paar Beispiele):

in Musicals

(„Pippi Langstrumpf“ in Pippi in Taka-Tuka-Land, „Lars“ in Lars, der kleine Eisbär, „Sexpert Girl“ in Eating Raoul u.a.)

im Sprechtheater

(„Zwoo“ in Die Schlündelgründler, „Lieschen“ und „Hexe“ in Faust I u.a.)

im Musiktheater

(„Papagena“ in Die Zauberflöte, „Galatea“ in Die schöne Helena u.a.)

für Regie und Choreographie:

Die Physiker / F. Dürrenmatt 2011 (SO-Theater Diez, Regie)

Schwarz auf Weiß / E. Kishon 2010 (SO-Theater Diez, Regie)

Der satanarchäolügenialkohoöllische Wunschpunsch / M. Ende 2003 (Theater Alles Gute Köln, Choreographie)

Eating Raoul / Musik: J. Feuer, Buch: P. Bartel + R. Blackburn 2002 (bühne 02, Meerbusch, Choreographie)

Ich war als Sprecherin und Sängerin im Tonstudio (Schokolowski, Das Biest das im Regen kam u.a.) und habe Dreherfahrung (Tanz auf dem Vulkan/ARD, Die Anrheiner/WDR, Kurzfilme, Infotainment-Sendungen, Studioaufzeichnungen Tigerentenclub und ZDF tivi, Filmeinspieler für Theaterproduktionen u.a.).

Bereits während meiner Studienzeit hatte ich Engagements an der Oper Köln (Eugen Onegin / Regie: Willi Decker), beim Bewegungstheater Caracho Köln sowie als Solistin bei Kirchenkonzerten und musikalischen Gottesdiensten im Raum Köln.

Für meine verschiedenen Ausbildungen und Studiengänge (Musical, Bühnentanz, Musik, Bewegungstheater, Stimmbildung, Theaterpädagogik, angewandte Improvisation) stand ich unzählige Male als Solistin und im Ensemble für z.B. Zwischen- und Abschlussprüfungen sowie diverse Studienprojekte auf der Bühne und war dabei u.a. auch für Regie und Choreographie zuständig.